Disziplinen

World Archery

Grundlage für diese Disziplin ist das Regelwerk von World Archery (ehem. FITA). Hierbei gibt es einige verschiedene Turniertypen. Die gängigsten sind:

  • 70m-Runde im Freien: hierbei werden 2×36 Pfeile auf 70m geschossen. Zusätzlich kann anschließend an das Turnier noch ein Finalschießen veranstaltet werden. Dieser Turniertyp wird für Meisterschaften im Freien angewandt.
  • große FITA: hierbei werden je 36 Pfeile auf vier verschiedene Diszanzen geschossen (Herren: 90m/70m/50m/30m, Damen: 70m/60m/50m/30m). Ein solches Turnier richtet der BC Ismaning jährlich selber aus – unser Krautkopfturnier.
  • 18m-Hallenrunde: Hierbei werden 2×30 Pfeile auf 18m geschossen. Dieser Turniertyp wird für Meisterschaften in der Halle angewandt und kann ebenfalls ein anschließendes Finalschießen beinhalten.

 

Feldbogen

Feldbogen-Turniere können sowohl nach den Regelungen der World Archery, als auch nach den Regeln des DBSV veranstaltet werden. Gemeinsam haben beide, dass auf Scheiben geschossen wird, die in einem freien Gelände verstreut stehen. Hierbei sind die Entfernungen teils bekannt, teils unbekannt und müssen demnach abgeschätzt werden. Auch stehen die Scheiben nicht immer gerade auf einer freien Bahn, sondern können bergauf oder bergab angebracht sein. Diese Faktoren macht den besonderen Reiz dieser Turnierart aus.

 

Traditionell / 3D

Das 3D-Schießen kommt dem traditionellen Schießen am nahesten. Es ähnelt dem Feldbogenschießen, da auch hier die Ziele auf unbekannten Entfernungen stehen. Jedoch wird hier nicht auf Scheiben, sondern auf Tierattrappen geschossen, welche aus Kunststoff bestehen. Auf ihnen ist jeweils ein Ziel markiert, welches als “Kill” bezeichnet wird.

 

Liga

Das Ligaschießen ist hauptsächlich für Recurvebögen gedacht, seit neuestem gibt es allerdings auch Compoundligen. Wie in anderen Sportarten gibt es auch hier verschiedene Ligen – von der Bezirksliga bis hoch zur 1. Bundesliga. Die Ligawettkämpfe werden jährlich während der Hallensaison ausgetragen. Hierbei treten Mannschaften der einzelnen Vereine gegeneinander an, es schiessen jeweils 3 Schützen einer Mannschaft. Besonders reizvoll ist hierbei, dass die Schüsse innerhalb von kurzer Zeit abgegeben werden müssen und die Schützen sich untereinander abwechseln können.