Krautkopfturnier 2013

Unser Krautkopfturnier fand am Sonntag, den 1. September, zum 38. Mal statt. Kurz: Es war sehr schön! Und zusätzlich mit 105 gemeldeten Teilnehmern aus 41 Vereinen sehr gut besucht :-) An dieser Stelle möchten wir uns auch gerne bei allen Schützen, die uns teilweise seit Jahren treu sind, ganz herzlich bedanken! Ohne euch wüssten wir gar nicht, wie wir uns den Sommer um die Ohren schlagen sollten.
Wir haben dieses Mal – wie Jutta in ihrer Begrüßungsrede klar stellte – davon abgesehen, wie im letzten Jahr spezielle Hindernisse (Nebel oder Fliegerbombenalarm) während des Turniers einzubauen. Wir konnten uns aber dann doch nicht verkneifen, am Wochenende die Autobahnausfahrten Garching-Süd und Garching-Nord zu sperren. Die dabei entstandenen Staus, Umleitungen und Irrfahrten sollten für viele unserer anreisenden Gäste die Vorfreude und das Ankommen etwas spannender machen.
Die Wettervorhersage von www.wetter.com lautete noch am Samstag: „100 % Regenwahrscheinlichkeit“. Wir haben dann einfach die beiden Nullen gelöscht, so dass wir nahezu ideale Wettkampfbedingungen erzeugen konnten: diffuses Licht, kaum merklicher Rückenwind, keine Mücken.
Wenn es nicht normal beim BCI wäre, könnte man sagen, das Besondere an diesem Turnier war, dass

  • die Organisation hervorragend klappte (zum Niederknien, Danke Jutta!)
  • die nervenzerfetzenden Wettkämpfe gegen die EDV gewonnen wurden (Danke Kathi und Thomas Gonda!)
  • das Grün perfekt frisiert und gestutzt war (Danke Edith und Hagen!)
  • die Ansagen und die Musik cool waren (Danke Walter!)
  • die Kaltgetränke auch cool bzw. kalt und die Heißgetränke heiß waren
  • der Schweinsbraten sauguat war (Danke Gerry!)
  • der Service unermüdlich, perfekt und (etwas unüblich für Bayern) ausgesprochen freundlich war (Danke Doris, Isolde, Silvia, Ines und Gisela!)
  • die Scheiben sehr schön nebeneinander und nicht hintereinander standen (Danke Martin und den vielen Helfern!)
  • die Kuchen und die Kampfrichter hübsch und zuckersüß waren, (Danke den Müttern!)
  • die Schnüre schnurgerade, die Hygieneräume hygienisch, die Zeltplanen plan, nur die Aschenbecher waren fast immer ohne Asche (Danke allen Helfern!)
  • die Stimmung stimmte und sehr entspannt war (Danke allen Entspannern!)

Dass das alles jedoch selbstverständlich ist, hat uns sogar unser DSB-Kampfrichter Sebastian Eichler ausdrücklich bestätigt. Für dieses Lob und vor allem für seine langjährigen treuen Dienste sei ihm an dieser Stelle besonders herzlich gedankt!
Eindeutig war auch zu erkennen, dass es vielen Schützen gut gefallen hat! Denn der Sebastian kam nach dem Turnier richtig ins Schwitzen, gleich 22 Sternberechtigungen durfte er austeilen! Die genauen Ergebnisse (Einzel und Mannschaft) sind hier zu finden. Und hier geht es zu den Impressionen.

Vereinsmitglied

in Allgemein, Turniere, Vereinsleben