Einschränkung Sportbetrieb

Regeln zu Coronazeiten

Derzeit ist kein Schießbetrieb in der Osterfeld-Halle möglich.

Der Schießbetrieb auf dem Platz ist unter folgenden Auflagen möglich. Bitte beachtet, dass der Vorstand die Regelung auf Basis der Ausnahmen für Individualsportarten anwendet. Jede Gruppenbildung oder gemeinsames Trainieren ist zu vermeiden.

1. Der Mindestabstand von 1,5 m muss immer eingehalten werden (außer bei Personen mit gleichem Haushalt), Schützen, die sich nicht daran halten, dürfen von jedem BCI-Mitglied des Platzes verwiesen werden.

2. Die Hütte bleibt geschlossen. Es dürfen keine Getränke genommen werden, die Küche bleibt gesperrt!

3. Eine Maske ist beim Schießbetrieb nicht vorgeschrieben, abseits davon empfehlen wir aber die Nutzung.

4. Keine Besucher, Gäste oder Zuschauer.

5. Es darf nur jede zweite Schießbahn genutzt werden.

6. Gruppentraining findet vorerst nicht mehr statt!

7. An allen gemeinsam genutzten Punkten stehen Desinfektionsmittel zur Verfügung. Das sind Bogenspanner, Schießbuch, Toiletten, etc. Die Mittel sollen auch regelmäßig von jedem genutzt werden.

8. Es dürfen nicht mehr als 10 Personen gleichzeitig auf dem Platz sein. Wer zuerst kommt, hat Vorrang. Absprachen sind sinnvoll, Rücksichtnahme wird erwartet. Bei eventuell wartenden Schützen sollte nicht länger als 1 Stunde geschossen werden! Gemeinsames trainieren ist nur Personen des gleichen Haushalts gestattet.

9. Ein gesellschaftliches Beisammensein ist nicht zugelassen, keine Grillabende o. ä.

10. Es ist zwingend notwendig, sich in das Schießbuch mit Start- und Endezeiten einzutragen! Wir bitten alle Schützen, dafür einen eigenen Stift zu benutzen!

Diese Regeln gelten ab Montag, 2.11.2020 vorerst bis 30.11.2020 !

Bitte nutzt Euren gesunden Menschenverstand. Nehmt Rücksicht auf andere und bleibt gesund!