Welch ein Zeitdruck…

Am 26.10. startete die Oberligasaison für unsere Schützen. Der Anfang war holprig. Zum Glück für uns – für alle Mannschaften – Alle müssen sich an die Halle gewöhnen, die Regeln sind vertraut und doch ist es anders zu dritt gegen eine andere Mannschaft anzutreten und nur 120 Sekunden für 6 Pfeile (2 pro Schütze) zu haben… und mit einem Trainer im Nacken.

Am 16.11. ging es dann in die 2. Runde. Selbst Nachwuchsschützen waren vor Ort um sich mal ein Bild von den ganzen Prozedere zu machen und die Schützen anzufeuern.

Los gings…. Bloß keine Fehler machen, der Kampfrichter lauert schon… wie war das mit dem Wechseln zwischen den Schützen, wann darf man an die Schießlinie, wo steht der Trainer, wo die Fans ….. ui feuchte Hände-schnell abtrocknen…und wer ist der größere Gegner (Feind) – die Uhr? Die anderen Schützen? Die eigene Ausrüstung? Oder doch man selbst?

Puh was für ein Stress… eine Nervosität lag in der Luft, die bei anderen Turnieren nicht so spürbar ist. Selbst der Druck, den man sich selbst macht war zum Greifen nahe. Lächeln, Kopf frei bekommen, den Gegner verunsichern….

Auch lustige Maskottchen begleiteten die einzelnen Mannschaften – ein Mammut, ein Wildschwein, ein leicht adipöser Fuchs und und und

Tja und dann konnte man seinen Augen kaum trauen. Unsere Schützen gaben ihr Bestes und behielten ihre Konzentration und zeigten ihr Können. Ein Match nach dem Anderen gewannen Kerstin, Thomas, Alex, Michi L. und Michi S.

GRATULATION!!

Eine hervorragende Leistung!!!

Mehr kann man dazu gar nicht mehr sagen!

Außer: weiter so am 11.01.!!!

 Alle ins Gold!

18.11.19 N.T.

in Allgemein